Im Rahmen des Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung fand vom 1.- 5. Oktober 2018 erstmalig eine DEUTSCHE WOCHE in der Goethe Schule Buenos Aires statt. 

Mit Unterstützung der Elterngruppe “Freundeskreis“, fanden folgende Aktivitäten in der Schule statt:

Die Kinder ließen mit Helium gefüllte Luftballons in den Farben der deutschen Fahne in den Himmel aufsteigen und sangen hierzu das Lied „99 Luftballons“ von „Nena“.

Zudem wurden Plakate mit Abbildungen und Informationen zu den wichtigsten deutschen Städten im Hof aufgehängt. Die Kinder füllten mit Hilfe der Plakate einen Fragebogen aus und erhielten als Belohnung Gummibärchen.

Auch deutsche Musik war breit vertreten: Die Violinistin Sophie Lüssi aus dem Teatro Colón spielte ein Minuett von Bach in der Kantine.

Die Schulband spielte „Tage wie diese“ der Toten Hosen und „In my life“ der Beatles auf Deutsch. Zudem wurden in den Mittagspausen Musikvideos deutscher Bands („Deine Freunde“, „Mark Forster“, „Panda Lux“ und „Toten Hosen“) an verschiedenen Orten in der Schule projiziert.

Die Schuhplattler-Gruppe „Alpenrose“ aus Bariloche präsentierte Volkstänze und bot einen Workshop zum Mittanzen an.

Für das leibliche Wohl wurde ebenso „auf Deutsch“ gesorgt: die Kinder konnten Gulasch mit Spätzle, Würstchen mit Kartoffelsalat, Schnitzel und Apfelstrudel in der Kantine essen. Zusätzlich verteilten Mütter im Dirndl rund 1400 selbstgebackene Brezeln in der Schule.

Im Kindergarten fanden zudem Spiele zu fünf deutschen Städten statt. Zum Abschluss der deutschen Woche kamen rund 600 Schüler des Kindergartens mit Dirndl, Lederhosen und deutschen Hüten in die Schule und tanzten mit den Eltern und Lehrern zu deutscher Musik.